Über mich

Berührung findet für mich auf vielen Ebenen statt. Aber vor allem bedeutet es für mich, ganz im Fühlen zu sein.

„Massage ist eine der feinsten Künste, Sie ist nicht nur eine Frage des technischen Könnens, Sie ist eine Frage der Liebe.“ (Osho)

Dieses Gefühl möchte ich gerne bei meinem Massagen vermitteln. Ich arbeite energetisch und mit sanften Streichungen.

Aufgrund der Geburt meiner 2. Tochter im Dezember 2017 massiere ich derzeit nur noch donnerstags. Dafür ist die Babymassage in mein Leben gekommen. Drei Wochen vor Geburtstermin habe ich mich zur Ausbildung nach Hannover aufgemacht. Ein anderer Termin war nicht mehr möglich und ich wusste, das wird gut.

Und es ist so eine berührende Arbeit, die Mütter mit ihren Babies in Kontakt und Aufmerksamkeit zu bringen. Denn jetzt wird der Grundstein für ein gesundes Fühlen und Geliebtsein gelegt. Unsere Kinder sind das schönste Geschenk auf Erden und wir dürfen Sie spüren, lieben und berühren.

Mein Tun wächst kontinuierlich. So möchte ich nun auch gerne Gesprächstermine anbieten und werde mich mehr mit der Klangmassage mit dem Klangei beschäftigen. Was für ein Gefühl, wenn man Musik durch den ganzen Körper fließen fühlt.